HOME   KONTAKT   ANFAHRT   IMPRESSUM   ESSEN-GRUPPE

Kontorgebäude

Zwischen Vergangenheit und Zukunft
Im historischen Kleid mit schlichten, subtilen Ergänzungen, die zu einem überzeitlichen Eindruck führen, öffnet sich die Giebelfassade des Kontorgebäudes der Räucherei auf die zur Zeit als PKW Abstellplatz genutzte Fläche. In einem nächsten Bauabschnitt wird hier ein intimer Nebenhof des Phoenixhofes wieder entstehen. In dem Ensemble, Kaufmannshaus, Räucherei und Kontorgebäude, bietet sich ein abgeschlossener Eindruck, der zur besonderen Wirkung dieses Gebäudes führt.

Es ist der Sprung aus der hektischen Welt der Industrie in die direkt angrenzende Idylle eines ungestörten, privat erscheinenden Hofes, der zum Verweilen und Unterhalten anregt.
Ruhe ist das bestimmende Moment, das die Einheitlichkeit noch stärker betont. Ein Heraustreten aus der Gebundenheit der Zeit in einen Raum, der Tradition betont, jedoch niemals vergänglich erscheint.

Kommunikation wird hier in natürlicher Form vermittelt und gefördert. Auch Materialität und gelbe Farbe des Kontors gewähren Schutz und weisen den Raum als Refugium, das mit der Natur verbunden bleibt, aus.

Einzigartig umgibt diese Ruhe und Gelassenheit den gesamten Platz, der doch vollständig dem Leben auf dem angrenzenden Hauptplatz des Phoenixhofes aufgeschlossen bleibt. Es ergibt sich eine direkte Beziehung, die einen Dialog hervorbringt, so Verbindungen erschafft und aufrecht erhält.

Zurück zum Plan